Der Altbau

Die Sonnengruppe

Erzieherinnen: Tina Muschelknauz, Anja Eppler

23 Sonnen

In unserer Gruppe gibt es insgesamt Platz für 23 Sonnen.

Uns ist es ein großes Anliegen den Kindern einen Rahmen und Halt zu geben und eine emotionale Bindungsfähigkeit herzustellen.

Jedes Kind wird in seiner Individualität angenommen.

Wir begleiten die Eigeninitiative der Kinder, nutzen ihre Ressourcen und unterstützen sie bei der Entwicklung ihrer Kompetenzen.

In unserer Gruppe wird viel gespielt, gelacht, gelesen, erzählt, gefragt, beantwortet, getobt, kreiert, gebaut, ausprobiert, gestaltet……. Und noch vieles mehr.

Die Sonnengruppe im Jahr 2021/2022

Sommerfest 2022

Ostern 2022

Fasching 2022

Adventszeit 2021

Martinsfeier 2021

Sonnen - Sommerfest | 2022

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Sonnenwunderkinder feiern Sommerfest

Zwischen Dossenheim und Handschuhsheim, in einem traumhaften Garten, feierten im Juni alle 22 Sonnenkinder mit ihren Eltern und Erzieherinnen ihr Sommerfest. Endlich! Nach einer gefühlten langen, langen Zeit durften wir wieder zusammen feiern.

Unser Motto: " Wer gehört zu wem - wir lernen uns besser kennen."

Nachdem wir ja viele Monate als getarnte Superhelden die Welt mit Masken eroberten und uns zum Glück durch unsere Augen anlächeln konnten, war das Erstaunen jedoch im ersten Moment, über Mund und Nase und das mitten im Gesicht, doch sehr groß. Im Kino würde es wahrscheinlich den Slogan "DAS VERÄNDERT EINFACH ALLES" heißen. Herrlich euch richtig wiederzusehen! Bei einigen stellte sich die Frage, wer gehört den eigentlich zu wem? Welches Kind spielt denn mit meinem Kind oder hat es einen neuen Freund oder Freundin dazu gewonnen? Doch wie sieht denn das passende Gesicht zum jeweiligen Namen aus?

So viel getrennte Zeit liegt hinter uns, so dass wir einiges zum Nachholen hatten.

Man könnte sagen, dass unser Sommerfest ein wenig dem Spiel Memory glich, aber auf eine sehr lustige, fröhliche und ausgelassene Art. Im Vorfeld haben wir mit den Kindern das Lied und kleiner Tanzeinlage "Wir sind Wunderkinder" vorbereitet und so trällerten die Kinder dann wenig später " ja wir sind Wunderkinder, einfach genial und phänomenalisch".

Laut wurde es gesungen und recht habt ihr: "Ohne uns herrscht Langeweile, ohne uns wärs viel zu leise, mit uns gibt es Abenteuer, kommt mit auf Entdeckungsreise".

Und all das habt ihr vor allem die letzten zwei Jahre bewiesen. Ihr seid Wunderkinder!

Im Anschluss gab es leckeres Essen, gute Laune, viele Gespräche und ausgelassene und fröhliche Kinder.

Liebevoll vorbereitete Steckbriefe wurden ausgefüllt und an einer Kordel aufgehängt. So dass auch hier wieder jeder mehr über den anderen erfahren konnte und wer weiß, vielleicht wurden neue Gemeinsamkeiten entdeckt, die einen noch mehr zum Austausch einladen.

Wir sagen DANKE für einen unvergesslichen Nachmittag. DANKE für das tolle, leckere und vielfältige Buffet, zu dem alle etwas beigetragen haben. Ihr seid einfach Spitze, liebe Sonneneltern!

Wir freuen uns auf viele weitere Abenteuer mit euch allen und wünschen euch wunderschöne und erholsame Sommerferien.

Sonnen - Ostern | 2022

Carousel imageCarousel image

Ostern in der Sonnengruppe

Beim warmen Schein unserer Gruppenkerze erleben wir, im täglichen Stuhlkreis, den Weg von Jesus. Was und wie damals so alles in Jerusalem geschah, erfahren wir von einem kleinen blauen Wegbegleiter von Jesus. Oli, der kleine Schmetterling, lädt unsere 21 Sonnenkinder und Erzieherinnen zur Ostergeschichte ein.

Erleben, verstehen und auch die bildliche Gestaltung lassen die Kinder in die damalige Zeit eintauchen und bringt die biblische Geschichte den Kindern näher.

Auf einem Tablett aus Moos und Steinen legt Oli jeden Tag ein neues Symbol ab und lässt und immer wieder an das Ende vom Vortag anknüpfen.

Neben der Ostergeschichte wurden auch Füße mit orangefarbener Farbe gekitzelt und bemalt. So entstanden viele lustige Karottenfußabdrücke. War das ein Spaß! Eier und Hasen wurden ausgeschnitten und individuell bemalt. Zum Schluss wurde alles zu einer Osterkette verbunden und an unsere Fenster gehängt.

An einem frühen Freitagmorgen hoppelten doch auf einmal viele süße Häschen durch unser Sonnenzimmer. Welch Glück, dass unser Fotoapparat diesen schönen Moment einfangen konnte.

Als jedoch am Mittwoch der Osterhase höchst persönlich den Kindern einen Ostergruß vor die Sonnentür stellte, war auch der letzte Zauber von Ostern verbreitet.

Sonnen - Fasching | 2022

Sonnen - Fasching!

Wir Sonnen hatten gleich doppelte Freude am Feiern. Nicht nur unsere Faschingsfeier war für diesen Tag geplant, sondern auch eine Geburtstagsfeier stand auf dem Programm. Wenn das mal kein Grund war, um in Feierlaune zu kommen. Neben einem gelungenen und leckeren Faschings - Geburtstagsfrühstück, machten unsere Einhörner, Elsa's, Superhelden, Tiger und Indianer auch eine gute Figur auf unserem Faschingscatwalk aus Tischen. Zum Abschluss gab es noch einen Stuhlkreis, bei dem nicht nur Kerzen und ein Geschenk eine Rolle gespielt haben, sondern ein wilder und zu schneller Postbote, ein singendes Radio und natürlich der kleine pitsch patsch Pinguin. Der Eisbär durfte an diesem Tag mit unseren Resten vom Buffet vorlieb nehmen und sich mit unseren bunten Luftschlangen zurück ins Meer trollen.

Neben Spiel, Spaß und guter Laune endete ein schöner gemeinsamer Sonnentag.

Die Adventszeit bei den Sonnen | 2021

Lasst uns froh und munter sein

Die Adventszeit ist für uns eine besinnliche Zeit des Zusammenseins und lässt uns als Sonnengruppe noch näher zusammenrücken.

Viele Rituale, Zahlen, berühmte Menschen und Tiere übernehmen zu dieser Zeit wichtige Rollen in unserem Alltag.

Sterne begleiten uns auf dem Weg nach Bethlehem oder lassen gute Taten noch schöner und aufregender werden.

Alles beginnt mit unserem Adventskranz und dem Anzünden der ersten Kerze. 

Es wird quasi zu unserem täglichen Ritual im Morgenkreis und setzt sich bis zum letzten Kindergartentag in diesem Jahr fort. Das Lied "Dicke rote Kerzen, Tannenzweigenduft..." unterstützt das Gefühl von vorweihnachtlicher Freude und kindlicher Aufregung.

Lasst uns froh und munter sein, so lautete unser Motto am 6.Dezember dem Nikolaustag. Durch das Bilderbuch "Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand" und der Legende vom Kornwunder, brachten wir den Kindern das Leben von Bischof Nikolaus näher. In der Kreativarbeit bastelten die Kinder viele verschiedene, einzigartige und selbst gestaltete Nikoläuse an unsere Wände. Ganz nach dem Thema, so stelle ich mir den Nikolaus vor.

In der täglichen Adventsgeschichte begleiten uns Maria, Josef und ihr Eselchen und rückten täglich ein Stück weiter auf ihrem "Sternenweg".

Gemeinsam erleben wir spannende Geschichten auf ihrer Reise nach Bethlehem. Besonders aufregend wird es, wenn plötzlich die Erzieherinnen in die Rollen des Boten oder der Hirten schlüpfen.

Auch die Kinder begleiten aktiv die Geschichte durch Rollenspiele und schlüpfen ebenfalls verkleidet in die Rollen von Maria, Josef, ihrem Esel oder Hirten. 

Dabei werden sie vom Rest der Gruppe mit Liedern wie "Der Weihnachtsstern zeigt uns den Weg" musikalisch unterstützt. Es bleibt spannend wie die Geschichte weitergeht und alle freuen sich auf die Geburt des Jesuskindes und den hellsten Stern, den wir dann an unserem blauen Himmel erleuchten sehen werden.

Die Martinsfeier der Sonnen | 2021

St. Martin in der Sonnengruppe

Am 11.11.2021, morgens 9.00 Uhr in der Sonnengruppe, heruntergelassene Rollläden und warmes Laternenlicht. Der Tisch gedeckt mit leckeren Martinsmännchen, selbst hergestelltem Apfelmus und selbstgemachten frischen Waffeln. Was war denn da los?

Ganz klar, alle Sonnenkinder und Erzieherinnen saßen gemeinsam an einer langen Tafel und genossen ihr Sankt Martins Frühstück.

Liebevoll wurde im Vorfeld alles von den Kindern vorbereitet. Jeder brachte sich mit ein, sei es beim Tisch decken oder den Vorbereitungen in der Küche. Am Ende stand das Teilen und das gemeinsame Miteinander , genau wie im Sinne von Sankt Martin, im Vordergrund.

Dies konnten die Kinder bereits im Stuhlkreis durch ein kleines Rollenspiel erleben, welches durch das Lied „St. Martin ritt durch Schnee und Wind“ begleitet wurde.